Erbrecht Dortmund

Wer ist Erbe geworden? Habe ich Ansprüche gegen die Erben? Welche Rechte und Pflichten habe ich im Erbfall? All diese Fragen rund um Testament, Testamentsvollstreckung, Vermächtnis oder auch die Ausschlagung der Erbschaft bedürfen anwaltlicher / fachanwaltlicher Beratung. Rechtsanwalt Kai Neuvians – Fachanwalt für Erbrecht aus Dortmund – hilft Ihnen hierbei gerne weiter.

Erbauseinandersetzung - Eine der größten Herausforderungen erbrechtlicher Praxis

Oft genug hinterlässt der Erblasser mehr als einen Erben. Von Gesetzes wegen her bildet sich dann die sogenannte Erbengemeinschaft. Jeder Miterbe kann die Erbauseinandersetzung verlangen. Zwar sind die Erben angehalten, eine einvernehmliche Teilung des Nachlasses herbeizuführen, doch die Praxis sieht oft anders aus. Unbekannte Erben oder unaufgeklärte Nachlassgegenstände können langwierige Verfahren zur Folge haben. Nicht zuletzt zögern auch mögliche Konflikte zwischen den Erben zu Verzögerungen, Unvernunft, Missgunst u. ä. Ein erfahrener Fachanwalt für Erbrecht hingegen betrachtet solche Fälle sachlich.

Ablauf der Erbauseinandersetzung

Zu Beginn einer Erbauseinandersetzung gilt es, die Nachlassverbindlichkeiten zu berichtigen. Konkret heißt das:

  • Ggf. formulierte Vermächtnisse sind zu erfüllen
  • Pflichtteilansprüche sind auszuzahlen
  • Mögliche Schulden des Erblassers sind zu begleichen
  • Für Kosten der Beerdigung des Erblassers ist aufzukommen

Sind diese Punkte abgearbeitet, wird der verbleibende Überschuss auf die Erben aufgeteilt.

Pflichtteil und Pflichtteilsansprüche

Im Erbrecht kommt es regelmäßig zu Konflikten. Manch ein Erblasser würde sich im Grabe umdrehen, würde er mitbekommen, wie sich seine Erben nach eingetretenem Erbfall bekämpfen. Nicht selten möchte der Erblasser einen Angehörigen am liebsten vollständig enterben. Was hierbei gerne außer acht ...

Pflichtteil

Erbschaft ausschlagen?

Viele Menschen verbinden mit dem Begriff „erben“ bzw. mit der Annahme einer Erbschaft den Erwerb von Besitztümern oder Geldwerten. Das ist zwar allgemein betrachtet nicht verkehrt, aber noch unvollständig. Genauer ist: Wer Erbe wird, übernimmt sämtliche Verbindlichkeiten des Erblassers ...

Erbausschlagung

Mediation bei Erbschaft

Bereits vor Eintritt eines Erbfalls kann es sein, dass Familienmitglieder sehr zerrüttete, persönliche Beziehungen zueinander entwickelt haben. Kommt es dann zum Erbfall, sind die Fronten möglicherweise schon so verhärtet, dass die Verteilung des Erbes ...

Mediation

Nachlassplanung - Am besten mit dem Rechtsanwalt

Die Nachlassplanung (auch Erbfolgeplanung) ist eine komplexe Angelegenheit und erfordert nicht nur umfassende Kenntnisse im Erbrecht, sondern auch im Steuerrecht. Die Hinzunahme eines erfahrenen Rechtsanwalts zahlt sich damit praktisch immer aus. Zunächst muss der Erblasser für sich entscheiden:

  • Ist er mit der gesetzlichen Erbfolge einverstanden?
  • Soll ein Testament formuliert werden?
  • ggf. ein sog. Berliner Testament?
  • Soll ein Erbvertrag aufgesetzt werden?

Eine solide Nachlassplanung erfordert viel Fingerspitzengefühl und muss frühzeitig angegangen werden. Das Aufsetzen eines Testaments wie auch eines Erbvertrags unterliegt einigen rechtlichen Vorgaben, obgleich der Begriff Testierfreiheit eine freie Gestaltung anmuten könnte. Erblasser sollten daher einen Anwalt bei der Aufsetzung solcher Schriftstücke hinzuziehen. Unerfüllbare, widersprüchliche Klauseln u. ä. werden so von vornherein vermieden.

Nachlassvorsorge

Unternehmensnachfolge

Vermögensnachfolge

Berliner Testament

Erbrecht Dortmund - Ihr Ansprechpartner in unserer Kanzlei ist

Fachanwalt Erbrecht Dortmund

Rechtsanwalt
Kai Neuvians
Fachanwalt für Erbrecht

 

Anrufen E-Mail


 
Impressum | Datenschutz | DSGVO Notare | Sitemap | Suche

Design und Webservice by bense.com